Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Curriculum

Das Curriculum ist eine feste Vereinbarung mit der Bücherei und dient der Förderung der Medien- und Informationskompetenz sowie der Lesemotivation von Kindern, Jugendlichen und Angehörigen der Schule. Damit ergänzen sich Schule und Bücherei in ihrer Funktion als Bildungsträger. Durch die feste Vereinbarung ist es den Schulen und der Bibliothek besser möglich die Termine zu planen und sinnvoll in den Unterricht mit einzubinden.

Lesestart (1. Klasse)

Die 1. Klassen bekommen von uns eine multi-mediale Geschichte vorgelesen. Anschließend wird den Kindern ihr eigener Leseausweis ausgestellt und sie bekommen eine "Leselatte" aus Pappe für Zuhause. Eine zusätzliche "Leselatte" aus PVC wird jeder Klasse für den Klassenraum zur Verfügung gestellt.

Für die Dauer des zweiten Schulhalbjahres bekommen die Klassen eine speziell für Leseanfänger geeignete Medienbox, die im Unterricht oder im Freizeitbereich eingesetzt werden kann.

lesestart

Lern Spaß (4. Klasse)

Das Modul für vierte Klassen dient dazu, die Lesekompetenz weiter zu kräftigen. Bevor die Kinder auf weiterführenden Schulen wechseln, sollen sie ihr Wissen über die Bibliothek festigen, Ausleihmodalitäten vertiefen und einfache Recherchetechniken kennenlernen. So sollte z.B. der Umgang mit dem OPAC (Katalog) geübt werden.

Das Wissen über die Bücherei wird den Kindern im Rahmen einer Schatzsuche näher gebracht, bei der die Kinder auch noch eine Kleinigkeit gewinnen können.

Internet-Führerschein (5. Klasse)

Für alle 5. Klassen der Gemeinschaftsschulen bieten wir diesen Kursus an. Unsere für den Einsatz in Schulbüchereien ausgebildeten Bibliothekarinnen vermitteln den Lernenden im Rahmen des Unterrichts Grundlagen der Internetnutzung, informieren über "Netikette" sowie über Gefahren und Vorsichtsmaßnahmen. Dafür müssen mindestens zwei Doppelstunden in einem Informatikraum zur Verfügung stehen.

Kinder, die einen Internetführerschein erworben haben, dürfen auch an öffentlichen Computern (beispielsweise in der Stadtbücherei) im Internet surfen, wenn sie noch nicht 16 Jahre alt sind.

Junge_am_PC

Big6 (6. Klasse)

Wir bieten dieses Recherchetraining Schülerinnen und Schülern ab der 6. oder 7. Klasse an. Mit der Nutzung der in der Bücherei vorhandenen Medien, wie z.B. Lexika, Internet, OPAC (Katalog), Datenbanken und Ausleihbestand wird in sechs Schritten Informations- und Recherchekompetenz entwickelt, als fächerübergreifender und systematischer Prozess.

Ziel ist es, eine information literacy zu entwickeln. Das heißt in der Lage zu sein, Informationen zu finden, zu nutzen, einzusetzen und schließlich zu evaluieren.

 

Suchmaschinenrecherche (6. Klasse)

Sie haben zudem die Möglichkeit mit Ihren 6. Klassen das Programm der Googlerecherche zuwählen. Hier lernen die Schüler den richtigen Umgang mit Suchmaschinen. Wie funktionieren Sie, wie recherchiere ich richtig mit ihnen und noch vieles mehr. 

Das Modul dient dazu, die Schüler bei der Ausbildung ihrer Informationskompetenzen zu stärken. Zudem ist es thematisch unabhängig und kann somit individuell von Ihnen in Ihren Unterricht eingebunden werden.

Recherchestark

munzinger_log

fit_4_job

Munzinger Recherche (7. Klasse)

Wir bieten Schülerinnen und Schülern ab Klasse 7 eine Einführung in die Datenbank des Munzinger-Archivs an und trainieren mit den jungen Menschen die Recherchetätigkeit.

Das Munzinger-Archiv hat sich, seit 1913, zur Aufgabe gemacht, verlässliche und zitierfähige Informationen zu sammeln und seien Kunden zur Verfügung zu stellen. Alle angemeldeten Nutzer der Stadtbücherei Wedel haben kostenlos Zugang zu der heute auch über das Internet erreichbaren Datenbank

fit4job (8. Klasse)

Wenn die Schulzeit sich dem Ende nähert, stehen die Schülerinnen und Schüler vor der Frage, welchen Beruf sie ergreifen wollen.

Hierzu geben wir Hinweise, informieren und trainieren Recherchetechniken zur Berufsorientierung und geben Tipps rund um die Bewerbung. So werden beispielsweise Stellenanzeigen in der Tageszeitung gesichtet und gewichtet.

Anhand von vielen Informationen aus der Stadtbücherei und mithilfe der von den Rotariern zur Verfügung gestellten Medienboxen sollen die jungen Leute ihre eigenen Neigungen und Fähigkeiten mit den Anforderungen unterschiedlichster Berufe abgleichen.

Dieses Training sollte in zeitlich enger Nähe zu den Berufspraktika erteilt werden.